Arbeitgeberanteil Private Krankenversicherung 2011

PKV Arbeitgeberanteil 2011

Privat versicherte Arbeitnehmer haben ebenso wie ihre gesetzlich versicherten Kollegen Anspruch auf den Arbeitgeberanteil für die private Krankenversicherung 2011. Wird der Arbeitgeberanteil bei der GKV in Prozent des Einkommens berechnet, orientiert sich dieser bei der PKV am Versicherungsbeitrag. Er ist jedoch durch den Maximalbeitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung, der durch die Beitragsbemessungsgrenze bestimmt wird, nach oben begrenzt.

Angestellte Arbeitnehmer, deren Einkommen oberhalb der Versicherungspflichtgrenze liegt, können in die private Krankenversicherung wechseln. Ein solcher Wechsel hat für Versicherte hinsichtlich des Arbeitgeberanteils zur Krankenversicherung keine Nachteile, denn die Arbeitgeber beteiligen sich auch bei der privaten Krankenversicherung an den Kosten. Der Arbeitgeberanteil für die private Krankenversicherung 2011 beträgt 50% der Versicherungsprämie, maximal jedoch bis zum Höchstbetrag der Arbeitgeber in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Arbeitgeberateil zur PKV abhängig von Beitragsbemessungsgrenze

Dieser Höchstbeitrag in der GKV wird bestimmt durch die Beitragsbemessungsgrenze, die im Zuge der Gesundheitsreform 2011 neu festgelegt wurde. Sie gibt an, bis zu welchem Einkommen die Beiträge der gesetzlichen Krankenversicherung prozentual zum Einkommen steigen. Für das Jahr 2011 wurde eine Einkommensgrenze von 3.712,50 Euro monatlich festgelegt. Arbeitnehmer, die ein höheres Einkommen erzielen, müssen dennoch keine höheren Beiträge für die GKV entrichten. Auch der Arbeitgeberanteil bleibt bei höheren Einkommen stabil.

Höchstbetrag des Arbeitgeberanteil zur PKV

Die Arbeitgeber tragen in der gesetzlichen Krankenversicherung 2011 einen Anteil von 7,3% der Versicherungskosten, die übrigen 8,2% übernehmen die Arbeitnehmer selbst. Der maximale Arbeitgeberanteil für die GKV beläuft sich demnach auf 271,01 Euro. Dies ist daher auch der Maximalbeitrag, den Arbeitnehmer für die private Krankenversicherung 2011 übernehmen müssen. Lediglich dann, wenn Arbeitgeber ihre Leistungen für die Angestellten erweitern wollen, sind auch höhere Arbeitgeberanteile möglich. Grundsätzlich ist der Arbeitgeberanteil 2011 für die private Krankenversicherung aber bei 271,01 Euro gedeckelt, auch wenn der private Krankenversicherungsbeitrag eventuell 800 Euro monatlich beträgt.

Da die Kosten für die PKV in den meisten Fällen aber durchaus niedriger sind, liegt der Anteil der Arbeitgeber bei durchschnittlich 50% der Kosten. Damit können privat Versicherte durchaus sparen, denn gesetzlich Versicherte müssen mindestens 0,9% der Versicherungskosten allein tragen.

Substitutive Private Krankenversicherung

Um den Arbeitgeberanteil für die private Krankenversicherung 2011 vollständig ausschöpfen zu können, müssen einige Details beachtet werden. So muss es sich beim Vertrag zur PKV um einen sogenannten substitutiven Versicherungsvertrag handeln, die Krankenvollversicherung muss also den gesetzlichen Versicherungsschutz übernehmen. Hierzu gehört auch, dass die privaten Versicherungsnehmer auf ihr ordentliches Kündigungsrecht verzichten und Altersrückstellungen bilden, um die Beiträge im Alter möglichst konstant halten zu können. Um auch die Beiträge für Ehepartner, Lebensgefährten, Kinder und Stiefkinder anteilig erstattet zu bekommen ist es Voraussetzung, dass diese nicht selbst erwerbstätig und damit versicherungspflichtig sind.

PKV Tarife mit Beitragsrückerstattung und Selbstbeteiligung

Für Arbeitnehmer ist ebenfalls die Wahl des passenden Private Krankenversicherung Tarif wichtig. Ein Versicherungsvergleich kann hier helfen, gute Verträge zu finden, mit denen der Arbeitgeberzuschuss vollständig ausgeschöpft werden kann. Wichtig ist bei Verträgen für Arbeitnehmer beispielsweise, dass eine nur geringe Selbstbeteiligung vereinbart wird, denn diese ist vom Versicherungsnehmer allein zu tragen. Der Arbeitgeberanteil erstreckt sich nicht auf die Selbstbeteiligung, lediglich auf die monatlichen Versicherungsprämien. Somit würde der Arbeitgeberanteil für die private Krankenversicherung 2011 reduziert, wenn eine hohe Selbstbeteiligung vereinbart würde. Ein umfangreicher Private Krankenversicherung Vergleich kann hier kostenlos eingeholt werden.

Besser eignen sich hingegen Tarife mit Beitragsrückerstattung, denn diese stehen vollständig dem Versicherten zur Verfügung, der Anteil des Arbeitgebers hat hierauf keinen Einfluss. Damit ist es möglich, durch die Wahl der passenden PKV-Tarife 2011 auch den Anteil der Arbeitgeber positiv zu beeinflussen und damit die eigenen Kosten für die private Krankenversicherung zu reduzieren.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Weitere Artikel aus dieser Kategorie